Frei nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

Es hatte ein Müller eine Tochter, die wart fleißig und sehr schön. Der Müller ging jeden Tag zur Mühle, um das Getreide der Bauern zu mahlen. Der Bäcker wartete schon lang auf das Mehl, um Brot und Brötchen zu backen. Eines Tages kam der Oberhofbäcker zum Müller und beide tranken nach der Arbeit ein Glas Wein. Da erzählte der Müller, seine Tochter könne aus Stroh Gold spinnen...

Ja, so ist das in diesem Märchen. Stroh zu Gold spinnen. Ob das nun wirklich geht und ob die Müllerstochter Hilfe bekommt? Wie endet nun diese Geschichte?

Am Ende wird alles gut. Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute!

ico publikumfür Kinder ab 2 Jahre und Erwachsene

ico zeitca. 45 Minuten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.